20.01.2010 | Hörspiel
"Klaras Kiste" Kinderhörspiel von Andrea Czesienski nach Rahel van Kooij
Darf man einer todkranken Lehrerin einen selbst gebastelten Sarg schenken? Wie entsteht so eine verrückte Idee? Ist das geschmacklos, bösartig oder liebevoll. Was soll ein sterbender Mensch mit einer bunten Kiste voll Andenken anfangen? Kann er sich darüber freuen? Was ist überhaupt, wenn jemand stirbt? Wo geht er hin? Was ist mit den Tieren, die jedes Kind schon verloren hat. Kommen die in den Tierhimmel oder lösen sie sich in der Erde einfach auf? Kommt man als ein anderes Geschöpf wieder und wenn ja, welchen Einfluss hat man darauf? Neunjährige setzen sich auf ziemlich ungewöhnliche Weise mit dem Thema Tod auseinander. Mit Otto Mellies, Katharina Zapatka, Gabriele Heinz, Stefan Kaminski und vielen Kindern.

Regie Götz Naleppa
48'
Ursendung am 24.01.2010 im Deutschlandradio Kultur, 14.05 Uhr

Bei den Hörspieltagen in Karlruhe 2010 gab die Jury "Klaras Kiste" den zweiten Platz im Kinderhörspielwettbewerb.  

weitere Informationen zu ANDREA CZESIENSKI