08.06.2018 | Hörspiel
Zonser Hörspielpreis für "Manitu" von Holger Böhme
Schlacht am Little Big Horn bei Radebeul
Bild: henschel SCHAUSPIEL
Der Zonser Hörspielpreis für das beste Mundartenhörspiel geht in diesem Jahr an „Manitu“ von Holger Böhme. Den Darstellerpreis erhält Jörg Schüttauf, der in „Manitu“ die Hauptrolle spielt. Regie Gabriele Bigott, Dramaturgie Thomas Fritz. Produktion MDR 2017. Neben Schüttauf zu hören Gustav-Peter Wöhler.

Zwei Männer namens Lothar treffen in einem Tippi bei den Karl-May-Festspielen aufeinander. Sie wollen ihre Rollen spielen: Der Sachse den Häuptling Sitting Bull, der andere, ein Zugereister aus dem Westen, den General Custer der berittenen Regierungstruppen. Aber bevor das Spiel beginnt, krachen ihre Lebensläufe aufeinander, grundverschiedene Ansichten und Haltungen. Eine Schlacht am Little Big Horn bei Radebeul.

Der Zonser Hörspielpreis wird seit 1994 alljährlich von der Stiftung Kulturpflege und Kulturförderung der Sparkasse Neuss in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Mundartarchiv „Ludwig Soumagne“ verliehen. "Manitu" wurde im November 2017 von der Akademie der Künste zum Hörspiel des Monats gewählt.