14.05.2019 | Theater | Premiere
aufBruch spielt "Die Festung" von Buhss
ab 24. 05.2019 in der JVA Plötzensee
Nach Shakespeares "Sturm" in der Übersetzung von Werner Buhss, beieindruckend gespielt in einem stillgelegten Gefängnistrakt der Berliner JVA Tegel, hat das aufBruch Kollektiv jetzt "Die Festung" von Werner Buhss (frei nach dem Roman "Die Tatarenwüste" von Dino Buzzati) entdeckt. Über 30 Jahre nach der UA werden sich Insassen der JVA Plötzensee mit einer anderen Art von Gefangenschaft auseinandersetzen. Die Festung Bastiani liegt am Rand einer Wüste, aus der seit Jahrzehnten täglich der Angriff von Tataren erwartet wird. Jeder weiß, dass es niemals dazu kommen wird, aber das Reglement verlangt höchste Wachsamkeit. Denn einer muss sie ja beschützen, die Familien unten in der Stadt, die von der Dauergefahr keine Ahnung haben. Die Männer auf der Festung werden zu phantasiebegabten Strategen der Festungsideologie. Lebenslänglich. Ein Spiel mit irrationalen Ängsten, Dienstgehorsam und philosophischen Fragen im Schatten von Mauern.
Regie Peter Atanassow
 
14.03.2019 | Theater | Deutsche Erstaufführung
Ibsens "Ein Volksfeind" in der Neuübersetzung von Werner Buhss und Coletta Bürling
EA der Übersetzung im Pfalztheater Kaiserslautern am 16.03.2019
Scheiß was drauf, lassen wir die Köter kläffen. 

03.01.2019 | Hörspiel | Radiotipp
Werner Buhss - Ein Radio-Porträt
eine postume Würdigung von Matthias Thalheim
am 14.01.2019 nach dem Hörspiel "O, der du alles bedenkst, Tiresias" 

08.10.2018 | Theater
Werner Buhss ist tot
Trauer um einen großen Übersetzer und Schriftsteller
Hätte ich mein Auge mit Donnerkeilen geladen, ich wüsste, wen ich abzuschießen habe. (Aus "Wie es euch gefällt") 

Alle Meldungen durchsuchen