18.06.2019 | Theater | Premiere
"Am kürzeren Ende der Sonnenallee" nach Brussig in Bautzen
Auf der Ortenburg rockt der alte Osten
Michael, Mario, Wuschel und Brille. Sie waren jung, durstig, verknallt und sie rockten, was das Zeug hielt. Sie wollten irgendwie über die Schulzeit kommen. Jeder wollte an Miriam ran, aber die knutschte mit einem Typen aus dem Westen. Für eine Platte von Jimy Hendrix hätten sie ihr Vaterland verkauft. "Mensch, was haben wir die Luft bewegt! Es wäre ewig so weitergegangen. Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert." Vor zwanzig Jahren erschien der kultige Roman "Am kürzeren Ende der Sonnenallee" von Thomas Brussig und die Verfilmung der "Sonnenallee" durch Leander Haußmann. Ab 20. Juni 2019 steht der berühmte Zipfel der Berliner Sonnenallee im Schlagschatten der Mauer als Kulisse im Hof der Bautzener Ortenburg. Mit großem Ensemble und Live-Musik. "No you won't fool the children of the revolution / no way! / Hey / wow!!!"

Bühnenfassung und Regie Lutz Hillmann
24. Bautzener Theatersommer 2019 vom 20. Juni bis 28. Juli.