24.06.2019 | Hörspiel | Erstsendung im Radio
Agatha Christie "Das krumme Haus"
Bearbeitung und Regie Irene Schuck
"The Crooked House" - Drei Generationen wohnen unter einem Dach. Das Oberhaupt der Leonides, der großzügige Mister Aristide, wird trotz seiner 87 Jahre vergiftet. Mit ausgetauschten Augentropfen. Eine heimtückische, ungewöhnliche Art der Tötung. Von der sechzig Jahre jüngeren Ehefrau bis zum steinalten Diener kann es jeder gewesen sein. Charles, der in die sonderbare Familie einheiraten möchte und zugleich der Sohn des Chef-Inspectors von Scotland Yard ist, soll - ohne es recht zu wollen -, die Ermittlungen voran bringen, denn auch seine Verlobte Sophia, Lieblingsenkelin des Toten, kann ihn erst heiraten, wenn der Mord aufgeklärt ist.
Irene Schuck hat den Roman klassisch und skurril ins Kriminalhörspiel gebracht. Mit einem überraschenden Finale.

Die Leonides "waren auf einmal da. Und dann sind sie einfach gewachsen. Ich selbst, so kommt es mir vor, war lediglich ihre Chronistin." so Agatha Christie, die Queen of crime.

Mit Alexander Radszun (Taverner), Axel Wandtke (Vater), Effi Rabsilber (Brenda), Wolfgang Pregler (Roger), Jens Wawrczeck (Charles), Meike Droste (Sophia), Ursula Werner (Nanny), Nico Holonics (Laurence), Birte Schnöink (Josephine), Tina Engel (Haviland), Sebastian Blomberg (Philip), Judith Engel (Magda), Cristin König (Clemency), Bernd Moss (Gaitskill)

Am 24.06.2019 ab 21:30 Uhr im Deutschlandfunk Kultur.