03.06.2013 | Hörspiel
Holger Böhme "Der Kormoran" - Hörspiel des Monats Juni
Angeln ist kreuzgefährlich. Dafür sprechen die Fakten. Angler werden vom Blitz erschlagen, vom eigenen Haken durchbohrt, ersaufen an ihrer Schwermut oder kriegen vor Ärger über die Kormorane einen Infarkt. Lothar, passionierter Angler, Biertrinker und Kormoranfeind, teilt seine Lebensnöte mit einem alten Karpfen, der am Grunde des Sees unbeirrt von menschlichen Kämpfen seine Runden zieht. Und er muss einen jungen Mann aus dem Sumpf ziehen, der sich scheinbar für das Angeln, aber auch für Lothars Familie interessiert. Seit heute weiß Lothar, dass sein Sohn schwul ist und nicht genug damit, auch noch die Kormorane als aktiver Naturschutzbündler in ihrer höllenmäßigen Verbreitung unterstützt. Vielleicht hat er überreagiert, so dass seine aus dem Leim gehende Frau ihn einen Faschisten nannte. Und vielleicht ist er ein angelnder Faschist, dem gerade die Felle seines standhaft ertragenen Lebens davonschwimmen. Geschenkt. Am liebsten würde er hier im Schilf mit hocherhobener Angel vom Blitz getroffen werden.

Jörg Schüttauf spielt den dramatisch gutmütigen, zu philosophischen und anglertechnischen Exzessen neigenden Lothar aus Sachsen. Matti Krause ist sein Zuhörer mit hintergründigem Interesse.

Der MDR präsentiert eine kleine Dokumentation zur Entstehung des Hörspiels im originalen Sumpf, im Schilf, am Wasser:  http://www.mdr.de/mdr-figaro/hoerspiel/hoerspiel/hoerspiel-der-kormoran100.html

Regie Gabriele Bigott
Musik Tobias Morgenstern
Länge 54’30’’, Produktion MDR 2013
Ursendung 23.06.2013, MDR Figaro, 22. 00 Uhr     

weitere Informationen zu Hörspielen von HOLGER BÖHME