06.01.2014 | Hörspiel
Werner Buhss wird 65 Jahre!
WERNER BUHSS läuft immer wieder die geliebten Wege ab auf der Insel Hiddensee, springt in die eiskalte Ostsee, verliert die Brille in den Wellen, taucht nach ihr, bis er ausgelaugt ist wie ein Schwemmholz. Geht in die Kneipen zu den Fischern, tankt, wärmt sich auf, spendiert und redet und schreibt nebenbei Inselkrimis ("EIN TOTER HUND"), die ihm Feindschaften einbringen könnten nicht zu knapp. Aber es gab bisher keinen Anschlag auf unseren gefährlich lebenden Autor, nur brummig murrendes, manchmal breit grinsendes Einverständnis. Und die Beerdigung von Gerhart Hauptmann auf der Insel Hiddensee, damals 1946, ausgeführt von schnapsschwankenden Fischersleuten, die fand ihre komische Auferstehung in dem Hörspiel "SO IS DAT LEVEN, HERR SCHLUCK". Der MDR sendet zum Geburtstag den Krimi "MANN AUßER HAUS". Hoch sollst du leben, Werner!
 
14.03.2019 | Theater | Deutsche Erstaufführung
Ibsens "Ein Volksfeind" in der Neuübersetzung von Werner Buhss und Coletta Bürling
EA der Übersetzung im Pfalztheater Kaiserslautern am 16.03.2019
Scheiß was drauf, lassen wir die Köter kläffen. 

03.01.2019 | Hörspiel | Radiotipp
Werner Buhss - Ein Radio-Porträt
eine postume Würdigung von Matthias Thalheim
am 14.01.2019 nach dem Hörspiel "O, der du alles bedenkst, Tiresias" 

08.10.2018 | Theater
Werner Buhss ist tot
Trauer um einen großen Übersetzer und Schriftsteller
Hätte ich mein Auge mit Donnerkeilen geladen, ich wüsste, wen ich abzuschießen habe. (Aus "Wie es euch gefällt") 

Alle Meldungen durchsuchen