26.03.2015 | Theater
UA: "Buch (5 ingredientes de la vida)" von Fritz Kater
Die männlichen Figuren im neuen Stück von Fritz Kater lesen sich alle wie postmoderne Variationen von Faust. Zwischen Narzissmus und gnadenloser Selbstzerstörung betreiben sie exzessiv Weltaneignung. Kinder wie Tiere fallen dieser permanenten Sinnsuche als erstes zum Opfer. Eine beunruhigende Chronik der letzten fünfzig Jahre sowie ein mythischer Text über die dem Profitglauben verhaftete Menschheitsgeschichte.

(6 D, 9 H, Besetzung variabel)

Regie führt Armin Petras.