21.04.2015 | Theater
Leon Engler
Leon Engler (Jahrgang 89) erzählt in WASSERSTOFFBRENNENdie Geschichte einer kostbaren, ganz und gar fassbaren, überlebenslangen Liebe. Es sind die Leben von Nico und Mascha, die mit der Wucht einer Kernschmelze aufeinander treffen, zusammenkleben und lange nach ihrem Ende in einer kosmischen Umlaufbahn als atomisierte Partikel wieder zueinander finden. 

Ganz anders der Mann in DAS GEFUNKEL ZU MEINEN FÜßEN. Er zerschmilzt und friert fest in einer einsamen Nacht auf einer Bank in Paris. Um ihn die zerstreuten Splitter seiner zerstörten Beziehung. Das Licht der Stadt reflektiert, glitzert, täuscht. Detailversessen seziert er die Geschichte seines Scheiterns.