08.05.2015 | Theater
Heiner Müllers "Germania Tod in Berlin"
David Czesienski inszenierte Heiner Müllers wenig gespieltes Stück "Germania Tod in Berlin" im E-Werk des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin. Die gestrige Premiere war ein voller Erfolg.

"Es wird grotesk, es wird witzig, es wird skurril und es wird richtig, richtig albern. Das ist vielleicht nicht immer so eindringlich wichtig, wie Heiner-Müller-Fans sich das wünschen würden. Aber es ist immer intensiv – vor allem: immer anders intensiv. Heiner Müller und Spielfreude, Heiner Müller und Faxen, Heiner Müller und ein laut lachendes Publikum – das sind Synapsen, die sich bisher so nicht gebildet hatten."
Die ganze Nachtkritik gibt es HIER nachzulesen.

Für die weiteren Vorstellungen am 09.05., 17.05 und 13.06. sind noch KARTEN zu haben.
 
08.10.2018 | Hörspiel | Erstsendung im Radio
Heiner Müllers DER BAU als Hörspiel beim MDR
Im Zeitenstrom zwischen ‚Eiszeit und Kommune‘
Sie reißen das Fundament ab, das sie gebaut haben. 

13.08.2018 | Theater | Premiere
"Macbeth" in der Übersetzung von Heiner Müller zur Eröffnung des Kunstfest Weimar am 18.8.
In den Hauptrollen: Corinna Harfouch und Susanne Wolff
Christian Weise bringt den Shakespearschen Klassiker mit einer fulminanten Besetzung auf die Bühne des Nationaltheaters Weimar 

18.05.2018 | Theater | Premiere
Premiere in Lyon
Am 19.5. findet in der Opéra de Lyon die Uraufführung der Oper "GerMANIA" von Alexander Raskatov statt.
Regie führt der russische Komponist Alexander Raskatov. 

Alle Meldungen durchsuchen