Alles auf Anfang
Ein Stück für Theater an der Schule
Schlaglichter in einen Schulalltag, in dem gedankenlos beleidigt und gezielt gedemütigt wird. Schauspieler spielen für Kinder in den Schulen. Sie spielen einen suspendierten Lehrer und die schrille Dame einer Prüfungskommission. Sie heißt Tropfen, er heißt Stein. Stein wird mit Tatsachen aus seinem unsensiblen Lehreralltag konfrontiert und muss Stellung beziehen. Er tut dies anfänglich mit Arroganz. Auch ein Lehrer verliert mal die Beherrschung, kann in Notwehr handeln. Einmal hat Stein zugeschlagen. Der Junge musste zum Arzt. Die Eltern verklagten ihn. Stein wurde verwarnt. Dann sah er zu, wie ein Starker einen Schwachen fertigmachte. Diesmal griff er nicht ein. Wieder eine Klage mit nachfolgender Zwangspause. Der Lehrer weiss nicht mehr, wie er sich verhalten soll, wann welche Grenze überschritten wird. Im Laufe der Stunde zeigt sich Stein den Zuschauern auch als verletzbarer Zeitgenosse, der vielleicht lieber Taubenzüchter wäre und keine Lösung hat, wie mit der Brutalität an den Schulen umzugehen ist. Ein rezeptfreier, schonungsloser Beitrag zu Rücksichtnahme und Verständnis füreinander. Empfohlen für Schüler der dritten bis sechsten Klassen. Mobiles Theater für Schulanfänger bietet Manuel Schöbels vielgespieltes Stück "Lulatsch will aber". Beides genau recherchierte Stücke, die wir in einem Textbuch anbieten.
Leseprobe [PDF]     Bestellen [PDF]
Besetzung
1D, 1H
Übersetzungen
Niederländisch von Eva Maria Pieper und Wytze Visser: Bij het begin beginnen
Russisch
Theater
URAUFFÜHRUNG
25.04.2001   Theater Junge Generation, Dresden
R: Steffen Pietsch