Geburt eines Dichters im Bürgerkrieg
nach Motives des Romans von Karl Günther Hufnagel
Die Schlagzeile seiner Zeitung betrifft ihn diesmal selbst: "Anschlag auf bekannten Reporter". Drei Fehlschüsse lösen in einem renommierten Reporter eine Flut von Selbstspiegelungen und Antithesen aus. Er ist der Zeremonienmeister, der Rattenfänger, der Tröster. Die Stadt und ihre Geschöpfe entstehen durch seine Dechiffrierungen. Seine Leser sind seine Gemeinde. Gerade jagt er in ihrem Auftrag den Geständnissen einer Kindsmörderin hinterher. Neues Futter braucht das Volk. Aber er kennt nicht die Gedanken seiner Geliebten, der Fotografin Angelika, die in einer wahnhaften Untergangswelt lebt. Die Mörderin, die ihre Kinder vor einem grausamen Leben bewahren wollte, ist zu schützen und zu befreien. Sie erschießt die Gefängniswärterin und den Reporter. Der Krieg geht ohne ihn weiter. Ein stringenter, vielschichtiger Text, dessen satirische Wut und ineinander verhakte Widersprüchlichkeit durch eine berückend poetische Sprache zusätzlich konterkariert wird. Andrea Getto hat das Hörspiel beim Hessischen Rundfunk mit absolutem Gespür inszeniert.
Hörspiel
URSENDUNG
HR 2006
R: Andrea Getto
60:15 min
Kalender
26.05.2019 | RADIOSENDUNG
DLF Kultur
R: Andrea Getto