Das kalte Kind
nach dem gleichnamigen Theaterstück
Henning, ein Provinz-Exhibitionist, ist bis ins Frauenklo eines Szenecafés vorgedrungen. In diesem Café wird Lena, Ägyptologiestudentin, gerade von ihrer Restfamilie heimgesucht. Der Vater peinigt sie mit lebenspraktischen Erwartungen. Am Nebentisch wartet ein merkwürdiges Paar mit stillem Kinderwagen auf Johann, der soeben knapp vor der geplanten Hochzeit sitzengelassen wurde. Als Lena versucht, sich der familiären Zumutung durch Flucht aufs Klo zu entziehen, gerät sie ins Visier des lauernden Henning. Sein kläglicher Entblößungsversuch vor der antriebslosen Langzeitstudentin wird der Auslöser grotesker Verstrickungen unter den Cafégästen. Eine furiose Komödie über die verbohrten Sehnsüchte moderner Metropoleninsassen. In diesem Stück zwischen Alptraum und überzeichneter Wirklichkeit wird lächelnd mißbraucht, umarmend verwundet und die schlecht verheilten Narben vererben sich weiter an nächste Generationen. Was ist pervers, was normal in einer verdrehten Welt? Mit Judith Engel
Hörspiel
URSENDUNG
SWR 2003
R: Beate Andres
54:25 min