Buch
(5 ingredientes de la vida)
Wir schreiben das Jahr 1966: Wissenschaftler diskutieren eine sorgenfreie Zukunft. Zwei Frauen in Bunnysuits beenden den Fortschrittswahn mit einer Maschinengewehrsalve. 1974: Ein toter Bahnsteig. Zwei Geschwister auf dem Weg zum Vater: Ex-Weltraumforscher, jetzt Dauerpatient einer Heilanstalt. 1984: Todkrank und depressiv spricht der Vater seine letzten Gedanken auf Tonband, während sich seinem Sohn Bilder der ersten Liebe unwiderruflich in die Netzhaut brennen. 1998-2006: Das Leben und Sterben einer Elefantenkuh in der Weite Afrikas. Der Raubbau des Menschen am Planet Erde aus der Sicht einer todgeweihten Tierart. 2013: Zerrieben zwischen Abgabeterminen und der Sorge um den kranken Sohn bröckelt die Liebe zwischen Künstler Martin und seiner Frau zusehends. Fritz Kater erfindet in fünf Episoden eine Chronik der letzten 50 Jahre. In den Mittelpunkt rückt die Frage nach dem nackten Sinn des Lebens jenseits von Wissenschaft und Kunst.
Leseprobe [PDF]     Bestellen [PDF]
Besetzung
6D, 9H, 2K, Besetzung variabel
Theater
URAUFFÜHRUNG
10.04.2015   Münchner Kammerspiele
R: Armin Petras