Geister sind auch nur Menschen
Es geht tief hinein in die Heime, der ihrer Heimat beraubten Alten, Kranken und Unberührten.Hinein in ein SPRECHEN OHNE ZUKUNFT, das "freier als manch anderes Sprechen" ist. Es wühlt sich in die mit Exkrementen, Wundschorf, Schläuchen und Kathetern verzierten Bettstätten der Verdammten. Abgeschirmt von einer Welt, der sie sich tatkräftig hingaben, betrachten sie die Scherben ihres Lebens. Durch Pflegerhand zugefügte Hämatome werden einvernehmlich als "Zeichen der Zuneigung" befunden. Kein Blatt mehr nehmen die Alten vor die ausgetrockneten Münder. Schwall um Schwall bricht es aus ihnen heraus. Gebannt lauschen sie dem inwendigen Wachsen des Todes, dem sie durchaus auch ein Lachen schenken. "geister sind auch nur menschen" ist ein Text für und von Lebensendgeschöpfen, die ihre auf funktionierende Betriebsamkeit getrimmten Nachkommen nicht behindern sollen. Katja Brunners Text holt in der intensiven Inszenierung von Erik Altorfer die Sterbenden in die Mitte unserer Gesellschaft zurück.

Mit Marion Breckwoldt, Friederike Wagner, Verena Buss, Jörg Dathe, Katja Reinke, Jörg Schröder, Hansrudolf Twerenbold u.a.
Komposition Mario Marchisella, Hörspielfassung und Regie Erik Altorfer

Bei www.spoken-word.ch käuflich.
Hörspiel
URSENDUNG
07.05.2017   SRF
R: Erik Altorfer
53:20 min