Die alte Tochter spricht mit ihrem jungen Vater
... Und ich sage mir immer wieder, es geht alles einmal vorüber und dann hast Du mich ganz und gar auf dem Halse. Denn Du wirst mich nie mehr los ...

Nach dem Tod ihrer Mutter findet die inzwischen selbst nicht mehr junge Tochter ein kleines Bündel mit Briefen ihres Vaters Albin. Unter Küchenhandtüchern lagen sie tief im Kleiderschrank seit Jahrzehnten gut versteckt. Feldpostbriefe eines verliebten Soldaten, Sehnsuchtsklagen eines jungen Mannes, der zur falschen Zeit geboren in den Krieg ziehen muss. Der seine Liebste, sein Lieschen, nur noch wenige male sehen konnte. Der sie bei einem Fronturlaub heiratet und der noch erfährt, dass er Vater werden wird. Die Tochter, geboren im letzten Kriegswinter, beginnt ein Gespräch über ihr Leben ohne ihn, über die Möglichkeit eines Vaters. Sie gibt diesem einen einzigen Kriegstoten eine Stimme.

... Sie ist dich nie mehr losgeworden, Albin, ja, wenn auch auf andere Weise, als du es dir gewünscht hast ...

Mit Christian Friedel und Cornelia Lippert.
Hörspiel
URSENDUNG
13.11.2016   MDR Kultur
R: Gabriele Bigott
54:44 min