Die Europäer
nach Henry James
aus dem Englischen von Andrea Ott
Nichts Böses geschieht. Die Amerikaner sind reizend zueinander. Sie haben Land, sie haben Geld, sie haben eine Zukunft und würden diese gerne mit dem oder doch lieber mit einer anderen gemeinsam gestalten. Das Haus hat einen Garten, es blüht und überall ist es so hübsch. Kaum zum Aushalten. Die Leser bzw. Hörer ahnen, dass das nicht gutgehen kann. Oder doch? Vielleicht befinden wir uns in einer der Operetten, die Baronin Eugenia aus ihrem europäischen Fürstentum mitbrachte. Henry James beschrieb mit graziös komödiantischem Stil den Ausflug eines europäischen Geschwisterpaares in die um 1840 immer noch neue Welt Amerikas. Sie bringen ihre Eleganz mit, eine Portion scharfsinniger Gewitzheit und eine innenliegende Sehnsucht nach einem privaten Neustart. Und wie von Zauberhand eröffnen sich für fast alle Beteiligten neue Beziehungstüren. Irene Schuck bearbeitete den Roman des großen amerikaischen Erzählers (1843 - 1916) mit ebensolch irritierend charmanter Leichtigkeit.
Hörspiel
Kalender
29.04.2019 | URSENDUNG
MDR Kultur
R: Irene Schuck