25.02.2010 | Hörspiel
"Das schwarze Haus" Kinderhörspiel von Wolfgang Zander
Plötzlich schraubt sich ein schwarzes Haus aus der Erde und blockiert einen Parkplatz. Acht Stockwerke ist es hoch und von weit oben winkt ein Junge herüber. Das ist Marvin, Sohn des Zauberers Torbol, der das schwarze Haus bei einer gezinkten Wette gewann und von der verlierenden Hexe dafür verwünscht wurde, mit dem Gebäude heimatlos um die Welt zu jetten. Sie waren schon überall, bohrten sich durch Berge, Eisschollen, Urwälder und Wüsten. Aber sie kennen die Welt nicht und die paar Andenken vergammeln auf dem Dachboden. Charlotte und ein aus seiner Parkplatzpfütze verdrängter Frosch machen sich auf den Weg ins geheimnisvolle Haus und geraten in ein Labyrinth aus Phantasien, Hexerein und großer Sehnsucht nach Erlösung.

Regie Beatrix Ackers, Deutschlandradio Kultur 2010,  50', Ursendung 07.03.2010, 14.05 Uhr

weitere Informationen zu WOLFGANG ZANDER