05.09.2007 | Hörspiel
Werner Buhss "Fischer sin Fru"
Werner Buhss "Fischer sin Fru" Kriminalhörspiel Regie Wolfgang Rindfleisch Produktion Länge 53’11

Ein Mann wird angespült. Keine Papiere, keine Fremdeinwirkung, stark vom Meerwasser gezeichnet. Beim letzten Sturm muß er über Bord gegangen sein. Die Spuren führen auf die Insel Hiddensee zum saufenden, eifersüchtigen Fischer Andreas Loens. Ein unglücklicher Mann, dessen Mutter ihn bedrängt, sich von der Zugereisten Marianne zu trennen. Und die von ihm so geliebte Frau treibt es mit den Urlaubern. Der inzwischen identifizierte Tote war einer von ihnen. Marianne wollte mit ihm ein neues Leben beginnen. Jenseits von Clankriegen, Bösartigkeiten und Suff. Kommissar Ole Plessow, der auf der Insel nur Urlaub machen wollte, gerät der schönen Marianne ebenfalls ins Netz. Der dritte Hiddenseekrimi von Werner Buhss mit Karl Kranzkowski und Stefan Kaminski als Festlandkommissare und Michael Klobe als urigem Inselsheriff Hübner.

weitere Informationen zu WERNER BUHSS
 
14.05.2019 | Theater | Premiere
aufBruch spielt "Die Festung" von Buhss
ab 24. 05.2019 in der JVA Plötzensee
Der Tag wird heiß. Meine Herren. 

14.03.2019 | Theater | Deutsche Erstaufführung
Ibsens "Ein Volksfeind" in der Neuübersetzung von Werner Buhss und Coletta Bürling
EA der Übersetzung im Pfalztheater Kaiserslautern am 16.03.2019
Scheiß was drauf, lassen wir die Köter kläffen. 

03.01.2019 | Hörspiel | Radiotipp
Werner Buhss - Ein Radio-Porträt
eine postume Würdigung von Matthias Thalheim
am 14.01.2019 nach dem Hörspiel "O, der du alles bedenkst, Tiresias" 

Alle Meldungen durchsuchen