18.05.2006 | Hörspiel
Ursendung „Der schöne Schein" von Wolfgang Zander
Der schöne Schein Kriminalkomödie von WOLFGANG ZANDER Regie Wolfgang Rindfleisch Produktion RBB 2005 Länge 54'26 mit Jürgen Holtz, Martin Seifert, Renate Krößner, Axel Wandtke u.a.

Detektiv Gass ist wieder unterwegs, um über Schurken und Schönheiten zu stolpern. Seine Auftragslage ist mies, und ganz im Stile seiner amerikanischen Romandetektivvorbilder nimmt er gelassen zögernd an, was sich ihm vor den verstaubten Schreibtisch stellt. Warum keine Serienschauspielerin, die angeblich von ihrem Sohn erpreßt wird. Warum nicht die Drecksarbeit, für drei Monatsmieten einen Haufen gefährlich vergammelter Leute aus einer weiteren Immobilie seines raffgierigen Vermieters zu schmeißen. Schon bald hat er den ersten Toten samt dessen höchst lebendigem Hund Hannibal am Hals. Wird von seinem geliebten Feind, dem Hauptkommissar Proll, für schuldig gehalten. Die lausigen Mieter schicken ihn mal kurz an die Grenze zum Jenseits, und die Schauspielerin übt an ihm die Realität. Natürlich gibt es knallharte Zusammenhänge. Und auf die wird der wundervoll knorzige Gass (Jürgen Holtz, wer sonst) mitsamt seinen Hörern schließlich stoßen. Ein bizarr schräger und äußerst amüsanter weiterer Fall des einzigen Potsdamer Privatdetektivs, der schon in Plastinat. Schön, Das David Ding und Titanic Viperngrund ins Schnüffeln kam.