16.03.2018 | Theater
Andreas Dresen inszeniert "La fanciulla del West" an der Bayerischen Staatsoper.
Komponist Giacomo Puccini · Libretto von Guelfo Civinini und Carlo Zangarini nach dem Schauspiel „The Girl of the Golden West“ von David Belasco
Das Programm für die Spielzeit 2018/19 der Bayerischen Staatsoper ist nun offiziell bekannt. Andreas Dresen inszeniert "La fanciulla del West"

Musikalische Leitung: James Gaffigan
Mit Anja Kampe, John Lundgren, Brandon Jovanovich

Goldrausch, Poker und Revolverschüsse am Fuße der Sierra Nevada: Puccinis naturalistische Oper nach dem Drama The Girl of the Golden West von David Belasco hat alles, was den klassischen amerikanischen Western unwiderstehlich macht. Also auch eine große Liebesgeschichte: Minnie, die Wirtin der Goldgräberschenke „Polka“, hat den rauen Glückssuchern der Sierra Nevada ihre besten Jahre geschenkt, als Barfrau, Lehrerin, Autoritätsperson und Angebetete. Nun sucht sie selbst das Glück und findet es in Gestalt von Dick Johnson, einem Neuankömmling im Goldgräberlager. Dass der ein dunkles Geheimnis birgt, ist ein Problem, das erst durch einen anderen Konflikt virulent wird: Jack Rance, der sein Interesse an Minnie längst angemeldet hat, ist zugleich der Sheriff der Gegend.
(© Bayerische Staatsoper)
 
21.03.2019 | Film
Zehn Lola-Nominierungen
"Gundermann" am häufigsten für den diesjährigen Deutschen Filmpreis nominiert
Mit der zehnfachen Nominierung schließt sich ein Kreis. Die Arbeit an dem Film dauerte zwölf Jahre. Feuilleton und Publikum haben den besonderen Blick auf den Musiker Gerhard Gundermann und die DDR außerordentlich gewürdigt. 

14.03.2019 | Theater | Premiere
Andreas Dresen inszeniert "La fanciulla del West" an der Bayerischen Staatsoper München
Premiere ist am Samstag, 16.03.2019; 19 Uhr Nationaltheater
Ich biete euch den Mann dort und mein Leben. 

29.01.2019 | Film
B.Z.-Kulturpreis 2019 an Andreas Dresen
Die 28. Preisverleihung fand am Dienstagabend in der Volksbühne Berlin statt
Ein glücklicher Andreas Dresen erhält seinen "Berliner Bären" von der ebenso glückseligen Moderatorin Meret Becker 

Alle Meldungen durchsuchen