24.09.2018 | Film
"Gundermann" auf Filmkunstmesse in Leipzig ausgezeichnet
Gilde Filmpreis für den besten nationalen Film
Alexander Scheer und Andreas Dresen bei den Dreharbeiten
Bild: Peter Hartwig
Der Verband der Programmkinobetreiber, die AG Kino – Gilde e.V., zeichnete am 20.09.2018 im Rahmen der jährlichen Filmkunstmesse Leipzig zum 41. Male herausragende Filmproduktionen mit dem Gilde Filmpreis aus. Der Preis in der Kategorie Bester nationaler Spielfilm ging an GUNDERMANN von Andreas Dresen. Das Drehbuch zum Film stammt aus der Feder von Laila Stieler.

GUNDERMANN - DER FILM
 
01.10.2018 | Film
"Gundermann"-Buchvorstellung in Anwesenheit von Herausgeber und Drehbuchautorin
Dienstag, 9.10.2018 um 19 Uhr im Besucherzentrum des DDR-Museums in Berlin
Er war Baggerfahrer und Poet, SED-Genosse und Rebell, Stasi-Spitzel und Bespitzelter. Nach der Wende wurde er zum Sänger des sterbenden Braunkohlereviers. 

10.08.2018 | Film | Kinostart
GUNDERMANN
Drehbuch: Laila Stieler, Regie: Andreas Dresen
Gerhard Gundermann war Baggerfahrer und Liedermacher, Genosse und Rebell, Offiziersschüler und Befehlsverweigerer, Spitzel und Bespitzelter. Ein Weltverbesserer, der es nicht besser wusste. Ein Zerrissener. Er drängte immer nach vorn und eckte immer an. Menschen wie ihn gibt es selten, aber überall. 

16.03.2018 | Theater
Andreas Dresen inszeniert "La fanciulla del West" an der Bayerischen Staatsoper.
Komponist Giacomo Puccini · Libretto von Guelfo Civinini und Carlo Zangarini nach dem Schauspiel „The Girl of the Golden West“ von David Belasco
Premiere ist am 16.03.2019. 

Alle Meldungen durchsuchen