18.12.2018 | Film
Nominiert für den Deutschen Fernsehpreis 2019
Ingrid Lausunds "Tatortreiniger"
Bild: Johan Delaere
Am Donnerstag, dem 31. Januar 2019, wird in der Düsseldorfer Rheinterrasse zum 20. Mal der Deutsche Fernsehpreis vergeben. Die 14-köpfige Jury unter der Leitung des Produzenten Wolf Bauer wählte zunächst die Preisanwärter in den fiktionalen Kategorien aus. Zweimal vertreten ist dabei die Autorin Ingrid Lausund (hier unter dem Pseudonym Mizzi Meyer schreibend), die für alle 31 Folgen der Erfolgsserie "Der Tatortreiniger" das Drehbuch lieferte: in den Kategorien "Beste Comedy-Serie" wie auch "Bestes Drehbuch", in letzterer mit den Serien "Bad Banks" und "Das Boot" konkurrierend.