06.12.2019 | Theater
Werke von Marius von Mayenburg in Tschechien und Polen
"Mars" in Brno und "Peng" in Lódz
In seinem 2018 für das Schauspiel Frankfurt geschriebenen und von ihm selbst dort uraufgeführten Werk "Mars" schickt Marius von Mayenburg eine Gruppe von Menschen in einen Wettbewerb um die Reise zu einem fernen Planeten. Die Plätze sind begrenzt. Es wird ein existenzieller Kampf, weil das Leben für die Menschen auf der Erde bedroht ist.
Am 6. Dezember wird "Mars" am Národní divadlo Brno Premiere haben.

Am selben Tag wird ein anderes Werk von Marius von Mayenburg auf die Bühne kommen: Im Teatr Nowy in Lódz findet die polnische Erstaufführung von "Peng" statt, vor zwei Jahren uraufgeführt an der Berliner Schaubühne in der Regie des Autors. Es folgten Inszenierungen in Dänemark (Det Kongelige Teater, Kopenhagen), Tschechien (Divadlo Leti, Prag), Norwegen (Rogaland Teater, Stavanger) und Island (Borgarleikhusid, Reykjavik). Erzählt wird die Geschichte von Ralf Peng, einem gefährlichen Machtmenschen, von denen es leider momentan viele auf der politischen Bühne gibt.