01.01.2006 | Theater
Heiner Müller international
QUARTETT bleibt hierzulande wie international das am stärksten rezipierte Stück von Heiner Müller - mit etwa 30 Neuinszenierungen seit dem Sommer 2004. Während im fremdsprachigen Ausland vor allem DIE HAMLETMASCHINE, MEDEAMATERIAL und DER AUFTRAG eine Rolle spielen, sind es hier PHILOKTET und Müllers Germania-Stücke.

Starke Auseinandersetzungen erfahren Müllers Werke zur Zeit in Japan, in lateinamerikanischen Ländern sowie in Frankreich. Jean Jourdheuil bereitet für France Culture ein 4-teiliges Müller-Feature vor.

Müllers Geburtsort Eppendorf ehrt den "bedeutenden Sohn der Gemeinde" zum 10. Todestags (30.12.2006) mit einer "Heiner-Müller-Schule". In Madrid ist ein Festival mit sechs Müller-Stücken geplant ... Weitere Information zum Autor und seinen Stücken finden Sie HIER.

Die Heiner-Müller-Gesellschaft veranstaltet von Januar bis Juni 2006 in Berlin-Lichtenberg eine HEINER MÜLLER. WERKSTATT LEBEN GUNDLINGS FRIEDRICH VON PREUßEN LESSINGS SCHLAF TRAUM SCHREI. Details erfahren Sie unter WWW.HEINERMUELLER.DE.
 
08.10.2018 | Hörspiel | Erstsendung im Radio
Heiner Müllers DER BAU als Hörspiel beim MDR
Im Zeitenstrom zwischen ‚Eiszeit und Kommune‘
Sie reißen das Fundament ab, das sie gebaut haben. 

13.08.2018 | Theater | Premiere
"Macbeth" in der Übersetzung von Heiner Müller zur Eröffnung des Kunstfest Weimar am 18.8.
In den Hauptrollen: Corinna Harfouch und Susanne Wolff
Christian Weise bringt den Shakespearschen Klassiker mit einer fulminanten Besetzung auf die Bühne des Nationaltheaters Weimar 

18.05.2018 | Theater | Premiere
Premiere in Lyon
Am 19.5. findet in der Opéra de Lyon die Uraufführung der Oper "GerMANIA" von Alexander Raskatov statt.
Regie führt der russische Komponist Alexander Raskatov. 

Alle Meldungen durchsuchen