01.01.2006 | Theater
Heiner Müller international
QUARTETT bleibt hierzulande wie international das am stärksten rezipierte Stück von Heiner Müller - mit etwa 30 Neuinszenierungen seit dem Sommer 2004. Während im fremdsprachigen Ausland vor allem DIE HAMLETMASCHINE, MEDEAMATERIAL und DER AUFTRAG eine Rolle spielen, sind es hier PHILOKTET und Müllers Germania-Stücke.

Starke Auseinandersetzungen erfahren Müllers Werke zur Zeit in Japan, in lateinamerikanischen Ländern sowie in Frankreich. Jean Jourdheuil bereitet für France Culture ein 4-teiliges Müller-Feature vor.

Müllers Geburtsort Eppendorf ehrt den "bedeutenden Sohn der Gemeinde" zum 10. Todestags (30.12.2006) mit einer "Heiner-Müller-Schule". In Madrid ist ein Festival mit sechs Müller-Stücken geplant ... Weitere Information zum Autor und seinen Stücken finden Sie HIER.

Die Heiner-Müller-Gesellschaft veranstaltet von Januar bis Juni 2006 in Berlin-Lichtenberg eine HEINER MÜLLER. WERKSTATT LEBEN GUNDLINGS FRIEDRICH VON PREUßEN LESSINGS SCHLAF TRAUM SCHREI. Details erfahren Sie unter WWW.HEINERMUELLER.DE.
 
13.08.2018 | Theater | Premiere
"Macbeth" in der Übersetzung von Heiner Müller zur Eröffnung des Kunstfest Weimar am 18.8.
In den Hauptrollen: Corinna Harfouch und Susanne Wolff
Christian Weise bringt den Shakespearschen Klassiker mit einer fulminanten Besetzung auf die Bühne des Nationaltheaters Weimar 

18.05.2018 | Theater | Premiere
Premiere in Lyon
Am 19.5. findet in der Opéra de Lyon die Uraufführung der Oper "GerMANIA" von Alexander Raskatov statt.
Regie führt der russische Komponist Alexander Raskatov. 

07.05.2018 | Theater
"German History" mit Texten von Heiner Müller
Sächsischer Theaterpreis 2018 geht nach Plauen-Zwickau
Kriech in dein Fell, Hund, draußen bellt die Meute 

Alle Meldungen durchsuchen