06.09.2010 | Hörspiel
"Futsch" Kinderhörspiel von Dunja Arnaszus
Es gibt eine geheime Behörde im Land. Die sammelt, registriert und veräußert gegen Aufschlag verschwundene und verlorene Dinge. Denn nichts ist völlig weg auf Nimmerwiedersehen. Nicht der entflogene Kanari, nicht die Handschuhe oder die Radiergummis. Nicht mal vergessene Gefühle. Die Schwestern Isa und Maike geraten mit ihrem unscheinbaren Mitschüler Jochen hinter die geschützten Mauern dieser Gralsburg gut gehorteter Verlorenheiten. Zu tausenden stapeln sich da die ehemaligen Lieblingsklamotten und längst vergessener Krempelkram. Fast sieht es aus wie zu Hause bei Jochen, der niemals jemanden einladen kann, weil seine Mutter eine Sammelwut hat. Eine gewagte Aktion der Kinder befreit alles Verlorene, dass nun in gewaltigen Wellen über die Stadt hereinbricht. Die Stadt gleicht binnen Minuten einer gigantischen Kippe.
Zwischen humoristischer Fantasy und Kunstmärchen lotet Dunja Arnaszus die Frage vom Umgang mit Verlusten und Gewinnen, Leere und Überfluss aus.
Es spielen Anna Huthmann, Holly Arnaszus, David Reibel, Britta Steffenhagen, Matthias Matschke, Irm Hermann u.a.


Regie Judith Lorentz
Musik und Thereminspiel Lutz Glandin
52’19’’, Produktion Deutschlandradio Kultur 2010
Ursendung am 12.09.2010, 14.05 Uhr

weitere Informationen zu DUNJA ARNASZUS