06.11.2012 | Theater
Christoph Heins "Tilla" im Deutschen Theater
"Tilla", der zweite Teil des von CHRISTOPH HEIN als Doppelabend konzipierten Stücks "JANNINGS & TILLA" über Emil Jannings und Tilla Durieux, hatte am 2. November 2012 als szenische Lesung im Deutschen Theater Premiere (Regie Gabriele Heinz). Inge Keller, selbst fast neunzig Jahre alt, liest und spielt den Monolog der 90jährigen Tilla Durieux, die am Abend ihrer Ernennung zur Ehrenbürgerin Berlins ihr Leben Revue passieren lässt. „Inge Keller ist natürlich ein Ereignis. Die alte Dame sitzt da, am Bühnenrand der Kammer des Deutschen Theaters, neben sich eine große Vase mit einem festlichen Blumenstrauß. Sie sitzt sehr aufrecht, sehr majestätisch und schenkt dem Publikum ihre brunnentiefe Stimme, aus der die Erfahrung, die Lakonie, die Ungerührtheit eines ganzen Jahrhunderts hallt.“ (Andreas Schäfer, Der Tagesspiegel, 4.11.2012)