30.04.2013 | Hörspiel
Ursendung "Schwarze Vögel" nach Gunnar Gunnarsson
Im Winter 1803 überzog sich ganz Island mit einem spiegelglatten Panzer aus Eis. Nur noch Vögel und Gerüchte konnten über die Klippen der schroffen Westküstenlandschaft dringen. Auf einem abgelegenen Hof soll der schöne, hünenhafte Bauer Bjarni mit der geheimnisvollen Steinunn ein leidenschaftliches wie verbotenes Liebesverhältnis haben. Beider Eheleute werden diesen Winter nicht überleben. Den Gerüchten folgen bald Indizien. Die aufgewühlte Dorfgemeinschaft will die als Mörderpärchen verurteilten Liebenden auf dem Richtblock sehen. Es gibt kein Erbarmen in dieser tragischen Liebesgeschichte. Mit Richter Scheving kommt ein kalter Jäger des Gesetzes hinzu, dem Bjarni und Steinunn nicht entkommen. Gunnar Gunnarssons Roman, 1929 erschienen, gilt als der erste isländische Kriminalroman nach einem authentischen Fall.

Mit Jens Harzer, Devid Striesow, Judith Engel, Ernst Jacobi, Falk Rockstroh u.a.

Hörspielbearbeitung ANDREA CZESIENSKI
Regie Judith Lorentz
Musik Lutz Glandin

Ursendung 29.04.2013, Deutschlandradio Kultur, 21.33 Uhr