13.11.2013 | Theater
Deutschsprachige Erstaufführung: "iPlay" von Bernhard Studlar
Ich und
Ich/er und ich/sie (Nein, es gibt kein wir)
Aber ich und
Das ist ein Angebot. „Ich und“ ist eine Andockstation.
Ein Weltraumsatellit kommt geflogen
aus seiner Umlaufbahn geschleudert und kracht in mich hinein. Andockmanöver gelungen. Havariert beide doch
endlich, nach so langer Suche. Nach so langer
Wartezeit und harter Arbeit. Nach so vielen Stunden.
Am Ende der Nacht, kurz bevor es …
Morgen wird alles anders sein.

"iPlay" ist eine Drama-App für Theater (Supermarkt und Alltag), in dem ein sprechendes „Ich“ durch die Welt als Angebot und Nachfrage, als Wille und Vorstellung, als Original und Kopie … navigiert. Ein „Ich“, das für das Pochen eines jeden Herzschlags steht und sich in jeder Sekunde neu in Beziehung setzt zum Beat der Welt - mal ironisch, mal verzweifelt, mal lyrisch, mal voller Sehnsucht. Regie führt Agnes Mair.