14.04.2014 | Film
Drehstart für "Nackt unter Wölfen"
Am 14.04.2014 beginnen die Dreharbeiten zu „Nackt unter Wölfen" (UFA FICTION in Koproduktion mit dem federführenden MDR, der ARD Degeto, dem WDR, SWR und BR) unter der Regie von Philipp Kadelbach nach einem Drehbuch von STEFAN KOLDITZ. Beide hatten in gleicher Funktion am Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter" mitgewirkt. Das Drehbuch zum Film „Nackt unter Wölfen" entstand nach Motiven des Romans von Bruno Apitz und wurde begleitet von Gesprächen mit Zeitzeugen und umfassenden historischen Recherchen. Für die Kamera zeichnet Kolja Brandt („Goethe!", „Nordwand") verantwortlich. Mit Florian Stetter (Pippig), Peter Schneider (Höfel), Sylvester Groth (Krämer), Thorsten Merten (Bochow), Sabin Tambrea (Reineboth), Robert Gallinowski (Kluttig), Leonard Carow (Johann) u.v.a. konnte für dieses Projekt eine hochkarätige Besetzung gewonnen werden. Gedreht wird bis Juni 2014 in Tschechien und Mitteldeutschland. Ein Teil der Dreharbeiten wird auch am Originalschauplatz in der Gedenkstätte Buchenwald stattfinden.

(ARD)
 
23.11.2018 | Film | Kinostart
"So viel Zeit" läuft jetzt im Kino
Stefan Kolditz schrieb hierzu das Drehbuch nach dem gleichnamigen Roman von Frank Goosen
Eine Hymne auf das Leben und die Musik. 

09.10.2017 | Film
TV-Krimidreiteiler in Planung
"Das Geheimnis des Totenwaldes", so der Arbeitstitel der Produktion von ConradFilm und Bavaria Fiction im Auftrag des NDR. 

08.12.2016 | Film
Kinotipp: "Paula"
Das einfühlsame Porträt der Malerin Paula Modersohn-Becker mit einer bezaubernden Carla Juri in der Titelrolle kommt ab 15.12.2016 in die deutschen Kinos. 

Alle Meldungen durchsuchen