10.03.2016 | Theater
"Mahlzeit" von Bernhard Studlar
Paolo erzählt nach einer berühmten italienischen Oper die Geschichte von Molo, dem besten Koch der Welt. Molo verliebt sich in Henne, ein hungriges Mädchen. Als Liebesbeweis will er ihr einen Eierkuchen backen. Doch ihm fehlt die wichtigste Zutat überhaupt: Ein Ei! Auf Eiersuche begegnet Henne einem freundlichen Bauern namens Rübe, während Molo arbeitende Kinder aus den Klauen des bösen Fabrikbesitzers Herrn Geschmacksverstärker befreit. Da steht plötzlich Pomodorini vor ihnen, ein Geflüchteter, dem das Heimweh buchstäblich ein Loch in den Bauch gefressen hat. Zum Glück luchsen Molo und Henne einem Zauberer einen Korb mit Eiern ab, die sofort in der heißen Pfanne landen. "Mahlzeit" ist sattes, musikalisches Erzähltheater für 4 Spieler.
Regie führt Markolf Naujoks.