08.11.2016 | Hörspiel
"Inselgrab" Kriminalhörspiel nach Johan Theorin
Ein alter Mann kehrt aus Russland heim nach Öland. Es ist ein brütend heißer Sommer. Die Ostseeinsel ist von Touristen überfüllt. Der Mann ist unscheinbar. Irgendein durchtrainierter Rentner. Niemand kann ahnen, dass er Schiffe versenken kann, Menschen töten und alte Gräber in die Luft sprengen. Er wollte nur sein bescheidenes Erbteil einfordern. Aber die reichen schwedischen Verwandten schmeißen ihn raus. Er ist in ihren Augen nichts als ein Bastard, ein bettelnder Russe, ein Schnorrer. Er wird sie das Fürchten lehren.
Im 4. und letzten Teil der Öland-Reihe spielt Otto Mellis wieder den alten Fischer Gerlof Davidson und Matthias Habich ist der Heimkehrer Aron Fred
In weiteren Rollen Janus Torp, Ulrike Krumbiegel, Harald Schrott, Margarita Breitkreiz u.a.

Das Hörspiel frei nach dem Roman schrieb ANDREA CZESIENSKI.
Es inszenierte Götz Naleppa.
Produktion Deutschlandradio Kultur 2016
58', Ursendung: 14.11.2016, 21:30 Uhr
Öffentliche Vorführung am 20.11.2016 im Heimathafen Neukölln in Berlin.