20.03.2017 | Theater
UA: "Nacht ohne Sterne" von Bernhard Studlar; 25.03.2017
Eine Stadt, irgendwo in Europa. Die Wege ihrer Bewohner kreuzen oder trennen sich für immer in dieser sternlosen Nacht. Ständig heulen die Sirenen, auf den Straßen wird dauerdemonstriert. "NACHT OHNE STERNE" erzählt vom Dünnerwerden der Zivilisationsdecke in einer Zeit, in der terroristische Gewalt und soziale Ungleichheit Rechtspopulisten in die Hände spielen und die Gesellschaft extrem verunsichert scheint. (5 D, 5 H, der Tod, die Freiheitsstatue; Mehrfachbesetzung möglich)

Regie führt Jan Luteran.