Hans Christian Andersen
Geboren am 2. April 1805 in Odense und gestoben am 4. August 1875 in Kopenhagen, ist vermutlich der berühmteste und erfolgreichste Dichter und Schriftsteller Dänemarks. Nach dem Tod seines Vaters wollte er erst Schauspieler dann Sänger werden. Sein Schreiben begann er mit Reisebeschreibungen und Skizzen. Weltruhm erlangte er mit seinen über 160 Märchen und Erzählungen für Kinder, darunter "Die Schneekönigin", "Des Kaisers neue Kleider" und "Die kleine Seejungfrau".