Guillermo Calderón
Autorenbild Bild: Sandra Then
ENGLISH
Der Dramatiker, Drehbuchautor und Regisseur Guillermo Calderón wurde 1971 in Santiago de Chile geboren. Nach einem Schauspielstudium in Chile und dem Studium der Filmwissenschaft in New York gründete er eine Theatergruppe und erhielt bereits mit deren erster Produktion NEVA weltweit Anerkennung. Seitdem touren seine Produktionen erfolgreich zu allen großen Festivals in Südamerika, Europa und Nordamerika. Calderón schrieb zahlreiche Auftragsstücke, u.a. für das Düsseldorfer Schauspielhaus, das Theater Basel, das HAU Berlin, das Royal Court, London, Center Theater Group in Los Angeles und das Public Theater in NYC, deren Produktionen er zum größten Teil selbst inszenierte. Im Herbst 2017 wurde sein Stück "B" am Royal Court Theatre in London uraufgeführt, Regie: Sam Pritchard.

Guillermo Calderón ist Mitautor des Drehbuchs "Violetta went to Heaven", welches den World Cinema Jury Prize beim Sundance Festival 2012 gewann. Er ist ebenfalls Mitautor des Drehbuchs "El Club", Regie: Pablo Larrain, Gewinner des Silbernen Bären der Berlinale 2015 und nominiert für den Internationalen Golden Globe. Er schrieb das Drehbuch für "Neruda", Regie: Pablo Larrain, welches beim Cannes Film Festival 2016 präsentiert wurde.