Anton Tschechow
Geboren 1860 in Taganrog, Russland, wächst er in bescheidenen Verhältnissen mit fünf Geschwistern auf. Medizinstudium in Moskau mithilfe eines Stipendiums. Erste Veröffentlichung humoristischer Kurzgeschichten. 1884 Studienabschluss. Die Tätigkeit als Arzt führte er Zeit seines Lebens meist ehrenamtlich aus. Die schriftstellerische Arbeit war seine Haupteinnahmequelle. Veröffentlichungen meist unter Pseudonymen. 1890 Reise nach Sachalin; Buchveröffentlichung über die Verhältnisse in den Gefangenenlagern; in den 1890er Jahren schrieb er seine bekanntesten Theaterstücke wie "Die Möwe" und "Onkel Wanja". Aufgrund einer Tuberkulose-Erkrankung verbrachte er viele Monate im europäischen Ausland. 1901 Heirat mit Olga Knipper. 1904 starb er im Kurort Badenweiler in Deutschland. Er pflegte enge Bekanntschaften mit anderen berühmten Schriftstellern wie Maxim Gorki und Leo Tolstoi.
Kalender
27.03.2020 | THEATER
Drei Schwestern
Staatstheater Darmstadt
R: Katrin Plötner
23.04.2020 | THEATER
Der Kirschgarten
Theater Basel
R: Julia Hölscher