Soeren Voima
Autorenbild Bild: henschel SCHAUSPIEL
ENGLISH
Geboren 1972 in Wittgensdorf (Chemnitz), nach Forstwirtschaftsausbildung und Abitur an der Abendschule Studium der Verhaltensbiologie in Berlin. Beginnt während des Studiums zu schreiben und entdeckt durch die Begegnung mit dem Schauspieler Klaus Piontek das Theater.1995 Gründung der nach ihm benannten Autorengruppe (Alice im Wunderland; Titus Andronicus; Das Kontingent). Seit 2003 eigene Projekte (Iphigenie in Aulis; Die Vögel; Der Test; Das Leben ein Traum; Herr Ritter von der traurigen Gestalt; Volpone; Eos; Simplicius Simplicissimus; 80 Tage, 80 Nächte). Lebt als freier Autor im Havelland.
Meldungen
10.10.2018 | Theater
Zwei Nestroy Nominierungen 2018: Beste Aufführung im deutschsprachigen Raum "Beute Frauen Krieg" (unter Verwendung des Textes „Iphigenie in Aulis“ von Soeren Voima nach Euripides) und Beste Bundesländer-Aufführung für "Iwanow" (Regie Mateja Koležnik)
Die Preisverleihung findet am 17. November 2018 im Theater an der Wien statt.
Mateja Koležnik und ihr Team sowie Soeren Voima für den Nestroy Preis 2018 nominiert 
28.06.2018 | Theater | Premiere
"Peer Gynt" von Henrik Ibsen in der Fassung von Soeren Voima nach der Übersetzung von Christian Morgenstern
eröffnet die Bad Hersfelder Festspiele
Premiere am 6. Juli 
27.06.2018 | Hörspiel | Erstsendung im Radio
"Ruf der Wildnis" von Soeren Voima nach Jack London
Hund Buck überlebt den Klondike-Goldrausch in Alaska und wird ein Wolf
Ströme von Gold versickern in der Erde 

Kalender
28.12.2018 | HÖRSPIEL
Ruf der Wildnis
SRF 1
R: Cordula Dickmais