Anna Iwanowna
Stück in 5 Bildern
(Originaltitel im Russischen: „Anna Ivanovna“)
Warlam Schalamow (1907 - 1982), 1929 wegen Verbreitung von "Lenins Brief an den Parteitag" zum ersten Mal verhaftet, hat fast zwanzig Jahre in Stalins Lagern verbringen müssen.
Mit beeindruckender Authentizität erzählt er die alltäglichen, tragischen und ausweglosen Schicksale der politischen Gefangenen, deren Überlebenschancen zwischen der tyrannischen Macht des NKWD und der mächtigen Tyrannei der Kriminellen bar jeglicher Hoffnung sind.
Im Zentrum dieses Lager-Mosaiks steht die Geschichte der Anna Iwanowna, die wegen "Mord aus Eifersucht" verurteilt war, ihre Strafzeit abgebüßt hat und wegen der Liebe zu einem politischen Gefangenen schließlich zu weiteren dreißig Jahren verdammt wird.
Bestellen [PDF]
Übersetzung
Thomas Reschke↗
Besetzung
1D, 11H, Episodenrollen
Theater