Das gewöhnliche Wunder
Ein Märchen in 3 Akten
(Originaltitel im Russischen: Obyknovennoe čudo )
Ein übermütiger Zauberer hat einen Bären in einen jungen Mann verwandelt, und der wird wieder zum Tier, wenn ihn jemals ein Mädchen küßt. Da erblüht seine Liebe zur Prinzessin, die nicht versteht, warum der Bär-Mensch flieht. Auf ihrer dramatischen Jagd vor- und umeinander taucht ein altes Ehepaar auf, das sich liebt wie am ersten Tag. Zwei Leute finden sich, die seit Jahrzehnten aufeinander warteten, und der Bär bleibt schließlich ein Mensch trotz Kuss. Wunder über Wunder. Eins der schönsten Liebesmärchen für Kinder und Erwachsene.
Theater
EAÜ - ERSTAUFF. D. ÜBERSETZUNG
30.01.1966   Städtische Bühnen Magdeburg
R: Heinz Isterheil
BRD-ERSTAUFFÜHRUNG
22.11.1987   Städtische Bühnen Augsburg
R: Wolfram Krempel