Wer den Wolf fürchtet
nach Karin Fossum
Kommissar Konrad Sejer hat gleich zwei Fälle auf einmal zu klären. Den Mord an der alten Halldis, die auf ihrem Hof allein am Rande des Waldes lebte, und einen Banküberfall mit Geiselnahme. Zudem ist der schizophrene Errki Jorma aus der psychiatrischen Anstalt geflohen. Der dicke Kannik, der mit Pfeil und Bogen durch den Wald streift, hat ihn bei der toten Frau gesehen. Für die Leute steht das Urteil fest: der gestörte, unheimliche Errki ist der Mörder. Aber Errki ist die Geisel eines amateurhaften Bankräubers, und beide flüchten durch den trockenen, heißen Wald, bis auch der dicke Kannick zu ihnen stößt. Drei gestrandete, kaputte Jungs treffen verhängnisvoll aufeinander, während Kommissar Sejer noch im Dunklen tappt.
Das Hörspiel entstand nach dem Roman "Wer hat Angst vorm bösen Wolf", der, wie alle Krimis von Karin Fossum, im Piper Verlag München erschienen ist und von Gabriele Haefs aus dem Norwegischen übersetzt wurde.
Hörspiel
URSENDUNG
DLR 2002
R: Götz Naleppa
53:36 min