Nachtblind
ENGLISH
Leyla, eine junge Frau, sucht ihren eigenen Weg jenseits der Normalität. Zuhause bricht die Familie auseinander: Der Bruder rüstet innerlich auf, der Vater ist dabei, sich abzusetzen, die Mutter sieht schon lange weg. Leyla lernt Moe kennen, der ist ein zurückhaltender Automechaniker, angeblich hochbegabt. Nicht nur soziale Welten prallen aufeinander, Funken fliegen, Zuneigung wächst und lässt die Dinge nicht, wie sie sind. Und da ist noch ein anderer in Leylas Leben, der selten, aber vehement in Erscheinung tritt, Verwirrung stiftet und dann oft für lange Zeit verschwunden bleibt. Mit ihm verwandelt Leyla seit Jahren Industriegebäude in farbenfrohe Luftschlösser. Etwas schwer Sagbares zwischen Liebe und Wahnsinn verbindet sie. Moe findet heraus, daß der große Fremde zwischen Zärtlichkeit und Gewalt nicht unterscheiden kann. Leyla hält die Schläge und die Liebe kaum noch aus. Moes Nähe und familiäre Zuspitzungen drängen sie mehr und mehr zu einer Entscheidung. Sie muss den Schritt allein gehen.
Darja Stockers außergewöhnliches Debütstück erzählt von einem widersprüchlichen Befreiungsschlag, vom Aushaltenkönnen und von schmerzhaften Lösungen. Und von der Notwendigkeit zu träumen.
Leseprobe [PDF]     Bestellen [PDF]
Besetzung
2D, 2H
Übersetzungen
Englisch von Simon Froehling: Nightblind
Englisch von Philip Thorne und VON UNS VERTRETEN: Nightblind
Lettisch von Inga Rozentale: Vistas aklums
Russisch von Andrej Lazarev: Kurinaja slepota
Spanisch (Chile) von Soledad Lagos Kassai: Ciego de Noche
Theater
URAUFFÜHRUNG
18.03.2006   Theater an der Winkelwiese, Zürich
R: Brigitta Soraperra
DEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG
22.04.2006   Niedersächsische Staatstheater, Hannover
ÖSTERREICHISCHE ERSTAUFFÜHRUNG
27.03.2008   TAO! Theater am Ortweinplatz, Graz