Turista
Und ewig raucht der Grill: In sechs mörderischen Episoden und einem urkomischen Märchenspiel erzählt Marius von Mayenburgs Stück vom wiederholten Tod eines kleinen Jungen auf einem mitteleuropäischen Campingplatz. Ganz "normale" Familien unterschiedlichster Herkunft leben lauernd nebeneinander. Echte Verrückte proben dazwischen ein therapeutisches Märchenspiel. Jede Szene variiert den stets tödlich endenden Ablauf und setzt neue Täter ins Zentrum. Motive zeigen sich bei allen Anwesenden. Eine alptraumhafte Szenerie - und ein düsterer gesellschaftlicher Befund. Das Stück entstand als Auftragswerk für die Schaubühne in Berlin. Regisseur Luk Perceval führte in seiner aufwendigen Inszenierung 24 SchauspielerInnen aus fünf europäischen Ländern zusammen.
Leseprobe [PDF]     Bestellen [PDF]
Besetzung
8D, 16H
Übersetzungen
Französisch von Alexandre Plank und Laurent Muhleisen: Tourista
Spanisch von Adrián García und Mario F. Dávila: Turista
Tschechisch von Veronika Musilová-Kyrianová: Turista
Theater
URAUFFÜHRUNG
17.05.2005   Wiener Festwochen
R: Luk Perceval
Koproduktion
URAUFFÜHRUNG
26.05.2005   Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin
R: Luk Perceval
Koproduktion
URAUFFÜHRUNG
10.06.2005   Het Toneelhuis, Antwerpen
R: Luk Perceval
Koproduktion