Arme Teufel
Stück mit Musik
Jessica Krüger, genannt Banane, ein Mädchen aus dem Osten, wurde von vier Satanisten beim nächtlichen Ritual totgetrampelt. Groß rollt die Vorgänge auf dem Friedhof einer westdeutschen Kleinstadt in 14 Szenen auf, die das Bild vom scheinbar sozial angepaßten Jugendlichen konstruieren, der seine Konflikte mit Eltern, Schule, Job in okkulten, irrationalen Subkulturen auslebt. Groß beschreibt Vorbereitung und Ablauf einer Schwarzen Messe, bei der Banane in die Gruppe aufgenommen werden soll. Sie kam aus dem depressiven Sachsen, um im heilen Westen ihr Glück zu suchen. Das fand sie zwar nicht als Verkäuferin im Supermarkt, aber dort lernte sie den kennen, der sie mit in die Satansgruppe nahm. Doch als sie sich anläßlich ihrer „Taufe" – der Schändung durch den Priester – dem Befehl Satans widersetzt, wird sie getötet.
Theater
URAUFFÜHRUNG
12.06.1992   tik (Theater im Kino), Berlin
R: Hella Len