Prinzessin und Schweinehirt
Märchen in 5 Bildern
Ensikats Adaption läßt die umfassende Künstlichkeit einer höfischen Welt parodistisch vor uns aufmarschieren: von parfümierten Papierblumen, Spieluhren, Gartenzwergen bis zum mechanischen Floh, dem neuesten Geniestreich des Hoferfinders. In diesem Reich wird nicht gearbeitet, man ist beschäftigt. Ein als Schweinehirt verkleideter Prinz bringt Leben in die vornehme Öde. Und langsam erliegt die Prinzessin ihrer Neigung zu den wunderbar schweinischen Niederungen und zieht sich damit selbst aus dem Sumpf. (Schweine können auch mitspielen.)
Leseprobe [PDF]     Bestellen [PDF]
Literarische Vorlage
Hans Christian Andersen↗
Besetzung
3D, 6H, Statisten
Theater
URAUFFÜHRUNG
19.11.1965   Theater der Jungen Generation, Dresden
nicht über den Verlag