Sonnensystem
2011
"Sonnensystem" ist ein Film über das Verschwinden. Über einige Menschen der indigenen Gemeinde der Kolla von Tinkunaku, einem Gebiet im Norden der Provinz Salta, Bezirk Orán von Argentinien. Ausschließlich über Bilder, ohne jedes Interview oder Kommentierung nähert sich dieser Film den Menschen dieser kleinen Gemeinde, folgt der Wanderung von Viviano und Ramona vom Tal in das dreieinhalbtausend Meter hoch gelegene Dorf Santa Cruz, wo sie den Sommer verbringen bis der irgendwann einsetzende Herbstregen sie wieder hinabsteigen lässt nach Rio Blanquito. Mit den religiösen Kollas lebend, zwischen alten Riten und hereinbrechender Moderne, in der grandiosen Landschaft der Yunga und Quechua erzählt der Film vom Alltag des Verschwindens eines indigenen Volkes. Dies irae.
Drehbuch
Thomas Heise↗
Regie
Thomas Heise↗
Produzent
Heise-Film
Ko-Produzent
Goethe-Institut Buenos Aires
Film
URAUFFÜHRUNG
31.03.2011   Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
100 min
ERSTAUSSTRAHLUNG
06.11.2012   3sat