Drei Schwestern
(Originaltitel im Russischen: Tri sestry)
Zwischen Depression und angestrengter Euphorie entfaltet sich das Drama der drei Schwestern Olga, Mascha und Irina, die seit elf Jahren in einer russischen Provinzstadt versauern und alles ignorieren, was sich außerhalb ihres persönlichen Wahrnehmungsbereiches abspielt. Bewegungsunfähig sind sie hoffnungslos Gefangene ihrer Träume und Sehnsüchte:

Glücklich die Menschen, denen es egal ist, ob draußen Sommer oder Winter ist... Ich glaube, wenn ich in Moskau leben würde, dann wäre mir das Wetter auch herzlich egal!

"Drei Schwestern" ist nach "Die Möwe" und "Onkel Wanja" die dritte Übersetzung eines Tschechowsstück der in der Ukraine geborenen Regisseurin Elina Finkel.
Theater
EAÜ - ERSTAUFF. D. ÜBERSETZUNG
07.04.2016   Theater Erlangen
R: Elina Finkel