Feuergesicht
ENGLISH
Kurt liest Heraklit und legt die Nachbarschaft mit selbstgebastelten Brandbomben in Schutt und Asche. Olga, seine Schwester, will heraus aus der dumpfen Enge ihrer Jugend und trifft Paul. Der hat zwar ein Motorrad, enttäuscht aber alle weiteren Erwartungen. Nur der Vater mag ihn, weil Paul so ist, wie Kurt hätte sein sollen. Während der Mutter noch eine Hoffnung aufgeht jenseits ihrer Elternrolle, ahnt Paul bereits das Verhängnis, das sich aus der autistischen Verschwörung der beiden ungleichen Geschwister entwickeln wird. Ein verstörendes, amoralisches Stück über Jugendliche, die ihr Erwachsenwerden als existentielle Erniedrigung erleben, über zwei in ihre hermetische Eigenwelt versponnene "firestarter", die grausam Rache üben an den gleichermaßen liberalen wie hilflosen Eltern. Bis Kurt sich schließlich mit Benzin übergießt und ein letztes Streichholz entzündet, bürstet dieses unheimliche, bitter-lakonische Familienstück einige gängige Klischees gehörig gegen den Strich.
Leseprobe [PDF]     Bestellen [PDF]
Besetzung
2D, 3H
Auszeichnungen
Kleist-Förderpreis für junge Dramatiker
1997
Preis der Frankfurter Autorenstiftung
1997
Übersetzungen
Chinesisch von Zhang Shisheng: 火 脸
Englisch von Maja Zade: Fireface
Französisch von Laurent Muhleisen, Mark Blezinger und Gildas Milin: Visage de feu
Griechisch von Eleftheria Sapountzi
Japanisch
Kantonesisch von Chung Siu-hei und Fung Ka-fai
Katalanisch von Victor Oller: Cara de Foc
Kroatisch von Dubravko Torjanac : Vatreno lice
Lettisch von Kristine Kreslina-Knopa: Uguns-seja
Portugiesisch von Vera San Payo de Lemos: Cara de fogo
Portugiesisch (Brasilien) von Letícia Liesenfeld: Cara queimada
Rumänisch von Victor Scoradet: Foc
Russisch von Tatjana Sagorskaja: Ognelikij
Serbisch von Jelena Kostic: Vatreno lice
Slowakisch von Svetlana Waradzinová: Tvár v ohni
Spanisch von Carsten Ahrenholz und Eva Marín Quijada: Cara de fuego
Tschechisch von Josef Balvín: Tvár v ohni
Türkisch von Sibel Arslan Yesilay: Ateş Yüzlü
Theater
URAUFFÜHRUNG
10.10.1998   Münchner Kammerspiele
R: Jan Bosse
ÖSTERREICHISCHE ERSTAUFFÜHRUNG
06.04.1999   Das Schauspielhaus, Wien
SCHWEIZER ERSTAUFFÜHRUNG
28.09.2000   Theater Marie, Aarau
R: Andrea Fiege