Concord Floral
(Originaltitel im kanadischen Englisch: „Concord Floral“)
Concord Floral ist eine riesige stillgelegte Gewächshausanlage. Das seit Jahren verfallende geheimnisvolle Gelände ist ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche aus der vorstädtischen Nachbarschaft – ein Ort für die Abenteuer des Erwachsenwerdens. Als die beiden Freundinnen Nearly Wild und Rosa Mundi dort eine schreckliche Entdeckung machen, wird ihr Leben durcheinander gewirbelt. Eine Tote macht per Handy Terror, ein Fuchs erzählt von seinen Beobachtungen und Nearly Wild hat das Zweite Gesicht. Das Heimliche wird unheimlich, das Selbstverständliche bedeutungsvoll – höchste Zeit, dass die Kids vom Concord Floral miteinander reden.
Jordan Tannahill lässt die Geschichte von zehn jugendlichen Darstellern erzählen und spielen und dabei an Boccaccios „Dekameron“ erinnern. Aus realistischen Dialogen, reflektierenden sowie lyrischen Passagen und traumverwandten Szenen webt er eine spannende Bilderfolge, in der die Perspektiven der Jugendlichen suggestive Kraft entfalten.
Leseprobe [PDF]     Bestellen [PDF]
Übersetzung
Frank Weigand↗
Besetzung
10 Darsteller, 10 Spieler*innen
Theater
DEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG
16.11.2018   Bühnen der Stadt Köln
R: Bassam Ghazi
Kalender
08.03.2019 | AUFFÜHRUNG
Stadttheater Bremerhaven
R: Katharina Dürr