Was ich hörte vom Irak
Nach Texten von Eliot Weinberger
Ich hörte sagen ...:
Nach dem 43 Tage dauernden 2. Irakkrieg 2003 mit 37 T toten irakischen Soldaten, 4 T toten US-Soldaten und 600 T irakischen Zivilisten, folgten acht Jahre zermürbender Besatzung. Massenvernichtungswaffen wurden nie gefunden. Ausschließlich mit Politiker-Statements vollzieht der amerikanische Essayist Eliot Weinberger nach, wie sich die USA argumentativ hochrüsteten und bei Kriegslaune hielten. Doch bald schon gab es Augenzeugenberichte über die Grausamkeit des Krieges.

Mit Matthias Bundschuh, Stephanie Eidt, Martin Engler und Corinna Kirchhoff
Übersetzung: Eike Schönfeld, Musik: Sabine Worthmann, Regie: Andrea Getto
Produktion rbb 2018, US 18.01.2019, rbb Kulturradio, 22:04 Uhr
Bearbeitung
Astrid Litfaß↗
Hörspiel
URSENDUNG
18.01.2019   RBB
R: Andrea Getto
51:50 min