Der Tag zieht den Jahrhundertweg
Bühnenfassung von Wjatscheslaw Spessiwzew nach dem gleichnamigen Roman
(Originaltitel im Russischen: I dolše veka dlitsja den' )
"Spessiwzews Adaption halte ich für sehr gut, weil sie alle wichtigen Legenden und Geschichten in ihrem großen poetischen Gehalt punktuell einschließt: die alte kasachische Legende vom unbewußten Muttermord durch den Mankurt, das Leben an der Eisenbahnstrecke in der Steppe und in Korrespondenz zur Mankurt-Legende die Science-Fiction-Geschichte vom Kosmodrom. Spessiwzews dramatische Vorlage kann Aitmatows Werk nicht in seiner Totalität bringen, doch ist sie ein spezifischer Theaterbeitrag mit großem künstlerischen Eigengewicht."
(Karl Georg Kayser, der Regisseur der DDR-EA, in einem Interview für die MNN)
Theater
DDR-ERSTAUFFÜHRUNG
26.01.1985   Städtische Theater Leipzig
R: Karl Georg Kayser